Zur Mühle

Zur Mühle | Die Mühle nimmt in der Kernzone von Bronschhofen- Wil städtebaulich und denkmalpflegerisch eine zentrale Rolle ein. Die hohe Hauptfassade mit dem geschütztem Sockel erzeugt gegen Süden einen Platz mit einmaliger räumlicher Qualität in der Kernzone von Bronschhofen. Darum wird auf dem bestehenden Sockel das markante Volumen mit einem Neubau erhalten und gegen Norden hin verlängert, so dass ein länglicher Riegel entsteht. Damit die Südseite Hauptfassade bleibt, verjüngt sich die Volumetrie in Richtung Norden. Die leichten Knicke an den Längsfassaden und im Dach nehmen zudem die Proportionen und Körnigkeit der umliegenden Gebäude in der Kernzone auf. Damit gliedert sich die höhere und längere Mühle in die Umgebung ein.