Neubau Bieler Stadtarchiv und ARB

Neubau Bieler Stadtarchiv und Ambulanzgarage Region Biel | Offener Projektwettbewerb, 4. Preis bei 200 angemeldeten Teams | Mitarbeit M. Jaeggi  | Das Gebäude dient als Stützpunkt der Ambulanz und als Speicher für das kulturelle, rechtlich-administrative Gedächtnis der Stadt Biel. Beiden Nutzungen ist der spezifische Bezug zur Zeit gemein: während Ambulanzfahrzeuge möglichst schnell an ihren Einsatzort gelangen müssen, bilden die Erschliessung des Stadtarchivs und dessen öffentlicher Innenraum, der Lesesaal, erst den Auftakt zu einer „Reise zurück in der Zeit“. Das Gebäude schafft einen zeitgenössischen Raum für beide Anliegen. Ein schlichter und kompakter Infrastruktur- und Verwaltungsbau komplettiert das Geviert mit bestehenden Infrastrukturbauten und gliedert sich in das heterogene Quartier ein. Das Gebäude vermittelt mit seinen Proportionen zwischen den umliegenden Bauten. Es wurde entsprechend der spezifischer Lage, Funktionalität und mit massvoller Rücksichtnahme auf den Bestand modelliert. Die Fassade lehnt sich an die benachbarte Zentralgarage an. Sie ist von einer hellen und filigranen Aluminiumverkleidung geprägt. Horizontale Bänder gliedern die Fassade, schmale vertikale Sprossen rhythmisieren sie und binden den Archivbereich optisch ein. Das Verhältnis von offenen zu geschlossenen Fassadenteilen nimmt nach oben ab, sodass die Hülle eine Dramaturgie zwischen Extra- und Introversion, zwischen Agilität und Solidität darstellt. Der Sonnenschutz erfolgt über Stoffmarkisen.